Was ist Aikido?

Aikido bezeichnet eine Methode der Körper- und Geisteshaltung, deren Wurzeln im Japan des 12. Jahrhunderts liegen. Morihei Ueschiba (1883-1969) entwickelte aus den Anschauungen und Praktiken des Shintoismus, des Zen-Buddhismus und den Kampfkünsten der Samurai (Bushido) ein System gewaltloser Selbstverteidigung, bei dem der Gegner nicht getreten oder geschlagen, sondern durch dessen eigene Energie unter Kontrolle gebracht wird.

Ueshiba
Ueshiba

Ueshiba
Asai

Fred Gebler
Fred Gebler